Wie Sie Ihr Android-Telefon als tragbaren Wi-Fi-Hotspot nutzen

Teilen Sie die Internetverbindung Ihres Telefons mit bis zu 5 anderen Geräten. So wie Sie das iPhone als Wi-Fi-Hotspot nutzen können, bieten viele Android-Smartphones und -Tabletts ähnliche Funktionen. Mit einem Wi-Fi-Hotspot können Sie Ihre mobile Datenverbindung auf Ihrem Android-Gerät drahtlos mit bis zu fünf anderen Geräten teilen, darunter anderen Handys, Tablets und Computern. So können Sie Ihr handy als hotspot nutzen und damit anderen einen Zugang zum Internet anbieten. Die Wi-Fi-Datenaustauschfunktion ist in den meisten Android-Geräten integriert. Hotspots bieten bequemere Möglichkeiten als Tethering, bei dem Sie eine Datenverbindung mit einem einzelnen Computer über ein USB-Kabel oder Bluetooth teilen würden – möglicherweise mit Hilfe von Software wie PdaNet. Seien Sie selektiv, wenn Sie Ihr Smartphone als Wi-Fi-Hotspot nutzen und mit wem Sie das Passwort teilen, da jedes Bit der durch diese Wi-Fi-Funktion verarbeiteten Daten in Ihre monatliche Zuteilung der mobilen Datennutzung einfließt. Schalten Sie die tragbare Wi-Fi-Hotspot-Funktion auf Ihrem Samsung Smartphone ein.

Wenn Sie nicht daran gehindert sind, die Wi-Fi-Hotspot-Funktion auf Ihrem Android-Gerät zu nutzen.


Aktivieren Sie sie: Gehen Sie zu Einstellungen auf Ihrem Samsung-Telefon. Sie erreichen dies, indem Sie auf Ihrem Gerät, wenn Sie sich auf dem Startbildschirm befinden, die Menütaste drücken und dann auf Einstellungen tippen. Tippen Sie auf dem Bildschirm Einstellungen auf die Option Drahtlos & Netzwerke. Verwenden Sie auf einem Samsung-Telefon das Menü Verbindungen und tippen Sie dann auf die Schaltfläche Mobile Hotspot and Tethering. Klicken Sie auf das Häkchen neben der Option für Mobile Hotspot, um den Hotspot einzuschalten, und Ihr Handy wird sich wie ein drahtloser Zugangspunkt verhalten. (Du solltest eine Nachricht in der Benachrichtigungsleiste sehen, wenn sie aktiviert ist.)

  • Um die Einstellungen für den Hotspot anzupassen und zu überprüfen, tippen Sie erneut auf die Option Mobile Hotspot.
  • Sie müssen dies tun, wenn Sie das Standardpasswort nicht kennen, das für Ihren Hotspot erstellt wird.
  • Damit Sie es sich für die Verbindung Ihrer anderen Geräte notieren können.
  • Sie können das Standardpasswort, die Sicherheitsstufe, den Routernamen (SSID) und die Benutzer, die drahtlos mit Ihrem Telefon verbunden sind.
  • In den Wi-Fi-Hotspot-Einstellungen ändern. Sie sollten nun in der Lage sein, den Hotspot mit Ihren verschiedenen Geräten zu nutzen.
  • Schalten Sie die tragbare Wi-Fi-Hotspot-Funktion auf Ihrem Pixel- oder Stock Android-Smartphone ein. Wenn Sie nicht daran gehindert sind, die Wi-Fi-Hotspot-Funktion auf Ihrem Android-Gerät zu nutzen, aktivieren Sie sie. Starten Sie die Einstellungs-App und tippen Sie dann auf Netzwerk & Internet. Tippen Sie auf Hotspot & Tethering, dann auf Wi-Fi-Hotspot.

    Abhilfemaßnahme für die kostenlose Aktivierung von Wi-Fi-Hotspots für Carrier-gebundene Pläne

    Die Standardprozedur für die universelle Wi-Fi-Hotspot-Funktion in Android funktioniert, wenn Sie ein Gerät haben, das Hotspotting unterstützt, und einen Datentarif, um mit ihm zu koppeln, aber selbst wenn Sie das Verfahren befolgen, erhalten Sie möglicherweise keinen Internetzugang auf Ihrem Laptop oder Tablett, nachdem Sie sich verbunden haben. Der Grund dafür ist, dass einige Mobilfunkanbieter den Wi-Fi-Hotspot-Zugang nur auf diejenigen beschränken, die jeden Monat extra für die Funktion bezahlen.

    Versuchen Sie, eine Android-Widgetapplikation wie Elixir 2 zu verwenden, die den Wi-Fi-Hotspot auf Ihrem Heimbildschirm ein- oder ausschaltet, so dass Sie direkt und ohne zusätzliche Kosten von Ihrem Mobilfunkanbieter auf die Hotspot-Funktion zugreifen können. Wenn dieses Widget für Sie nicht funktioniert, macht eine kostenlose App namens FoxFi dasselbe.

    Obwohl diese Anwendungen die Einschränkungen des Carriers umgehen, stellt die Umgehung der Carrier-Beschränkungen in den meisten Fällen eine Verletzung der Nutzungsbedingungen in Ihrem Vertrag dar. Benutzen Sie diese Apps nach Ihrem Ermessen.

    13 der besten GPS-Geräte für Ihr Auto

    Verlieren Sie sich nie wieder auf einer Autofahrt – auch wenn Google Maps nicht mehr funktioniert. Während die heutigen Smartphones mit Google Maps oder Apple Maps geladen sind, sind sie nur schnelle Lösungen für kurze Strecken. Ob Sie es glauben oder nicht, ein spezielles GPS-Gerät für Ihr Auto oder LKW zu bekommen, ist immer noch der beste Weg, um sicher und einfach an Ihr Ziel zu gelangen. SIEHE AUCH: 11 der besten Ferngläser für Ihr nächstes Outdoor-Abenteuer. Ihr bestes navi fürs auto finden Sie bei uns im große Navigations Vergleich. Unternehmen wie Garmin und TomTom sind auf sicheres Autofahren spezialisiert und aktualisieren ihre Karten und Verkehrsberichte, wenn sich Änderungen auf der Straße ergeben. GPS-Geräte bieten zudem die Gewissheit, dass Sie sich auch an einem neuen Standort – auch in abgelegenen Gebieten – nicht verlaufen. Sie können Ihnen auch helfen, die nächstgelegenen Restaurants, Einkaufszentren, Raststätten und andere Orte zu finden, die als abseits der üblichen Pfade angesehen werden können.

    Dies sind die GPS-Geräte und Armaturenbretter, an die Sie sich wenden sollten, wenn Sie das nächste Mal einen großen Familienausflug planen oder wenn Ihr tägliches Pendeln zur Arbeit mit Baustellen und schweren Staus gespickt ist. Sie könnten dir sehr gut helfen, aus einer schwierigen Situation herauszukommen. Hier sind 13 der besten GPS-Geräte für Ihr Auto. Die 10 besten Auto-GPS-Navigationssysteme 2019. Während sich die meisten Menschen auf ihr Smartphone und ihre Apps verlassen, um ihnen Orte zu besorgen, haben Sie vielleicht bereits erkannt, dass ein geeignetes GPS-Gerät eine viel bessere Option ist.

    Ein GPS-Navigationssystem für Fahrzeuge hat gegenüber Telefonen zahlreiche Vorteile, darunter die Tatsache.

    • Dass sie keine Datenverbindung benötigen und Ihnen eine größere Menge an Informationen liefern.
    • Mit einem dieser Geräte an Bord können Sie also ganz sicher sein, dass Sie so schnell wie möglich ans Ziel kommen.
    • Der knifflige Teil ist natürlich, herauszufinden, was die besten GPS-Navigationssysteme für Autos sind.
    • Nun, du brauchst dir darüber keine Sorgen zu machen, denn wir haben dich im Griff.

    In diesem Leitfaden finden Sie eine Reihe von GPS-Systemen, die Ihnen die Navigation erheblich erleichtern. Wir haben auch Informationen darüber enthalten, wie Sie die für Sie beste Lösung auswählen können. Merkmale, die bei einem guten Auto zu berücksichtigen sind GPS-Navigationssystem Bevor wir Ihnen das beste GPS für Ihr Auto vorstellen, möchten wir Sie zunächst durch die verschiedenen Bedingungen führen, die wir festgelegt haben, um festzustellen, welche Optionen überlegen sind.

    Benutzerfreundliche Funktionen: Während der Fahrt sollten Sie Ihr GPS-System so benutzerfreundlich wie möglich gestalten.

    Auf diese Weise müssen Sie nicht zu viel Aufmerksamkeit von Ihrer Fahrt ablenken, um das GPS nutzen zu können. Karte und Wegbeschreibung Klarheit: Das nächste, was wir überlegt haben, war, wie einfach es war, sowohl die Karte auf dem Bildschirm als auch die Wegbeschreibung zu verstehen, die dem Fahrer mitgeteilt wurde. Dies bestimmt, wie einfach es ist, sich mit diesem System zurechtzufinden. Zusätzliche Warnmeldungen: Wir haben auch untersucht, ob das GPS den Fahrern andere Warnmeldungen wie Verkehr, Geschwindigkeitswarnungen, rote Ampeln, Schulzonen usw. liefert. Dadurch kann sich der Fahrer vorsichtiger und sicherer bewegen.

    Benutzerfreundlichkeit: Ein weiterer Schwerpunkt der heutigen Batterieladegeräte liegt darin, sie so einfach wie möglich zu bedienen. Nicht jeder Benutzer hat die Zeit oder das Interesse, die Funktionsweise von Batterien und deren Ladegeräten kennenzulernen. Deshalb haben sich die Hersteller zu einer größeren Länge entschlossen, um ihre Ladegeräte effizient und einfach zu bedienen. Update-Funktionen: Es ist wichtig, dass sich Ihr System ab und zu selbst aktualisiert, damit Sie sich auf die Richtigkeit der Informationen verlassen können, die es Ihnen liefert.